licht

Kardinal Meisner +

Kardinal Meisner b

Am Mittwoch, 5. Juli 2017, verstarb unser früherer Bischof, Joachim Kardinal Meisner, überraschend an seinem Urlaubsort Bad Füssing im Alter von 83 Jahren. Lesen Sie hier den Nachruf von Erzbischof Dr. Heiner Kochauf Kardinal Meisner.

Pfarrer Pullwitt kannte Kardinal Meisner seit seinen Erfurter Studentenzeiten. Damals war Meisner Caritas-Rektor in Erfurt, und es gab des öfteren Begegnungen. Im Juni 1973 hielt Rektor Meisner die Exerzitien vor der Priesterweihe von Pfarrer Pullwitt und den anderen Weihekandidaten. 1975 empfing er die Bischofsweihe. Das Foto unten, das bei der Herbstwallfahrt der Thüringer Katholiken 1975 auf den Stufen des Erfurter Domes entstanden war, zeigt in der Mitte den Krakauer Erzbischof Karol Kardinal Wojtyła, den späteren Papst Johannes Paul II., der nach Erfurt zu Besuch gekommen war; links den jungen Erfurter Weihbischof Joachim Meisner, der bei dieser Wallfahrt die Predigt hielt, und rechts Bischof Hugo Aufderbeck, den Apostolischen Administrator von Erfurt (+ 1981). Seitdem kannten sich Meisner und Wojtyła; diese Begegnung war der Beginn einer langjährigen Freundschaft und dürfte der Auslöser gewesen sein für den späteren Weg Bischof Meisners auf den Berliner Bischofsstuhl (1980) und schließlich nach Köln (1988).

Meisner 1975

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Die letzte Begegnung von Pfarrer Pullwitt mit Kardinal Meisner war im Jahre 2005 beim 75-jährigen Bistumsjubiläum des Erzbistums Berlin in der Sakristei der St. Hedwidskathedrale: Pfarrer Pullwitt betrat die Sakristei, hinter deren Tür Kardinal Meisner zusammen mit anderen Bischöfen stand; er sah den Pfarrer und rief spontan: "Das ist der Clemens!" Welch ausgezeichnetes Personengedächtnis nach so vielen Jahren!